3. Spieltag der 3. Bundesliga in Bad Füssing am 29.07.2018

Der Miniaturgolfplatz in Bad Füssing war am 29.07.2018 der Austragungsort des 3. Spieltages in der 3. Bundesliga Süd (Staffel 3). Die Anlage gehört sich in die Kategorie der sehr schwierigen Plätze. Mit Mausfalle, Töter, einer sehr langen und steilen Hochtellerschanze und einem V, das wenig Platz zum vorbeispielen bot und einen schmalen und steilen Einspieltrichter aufweist, gab es vier schwierige Hindernisbahnen.

Aber selbst wenn man diese vier Bahnen beherrschte war dies noch lange nicht die Garantie für ein gutes Ergebnis, da auch fast alle anderen Bahnen eine sehr exakte Spielweise und eine Ballwahl erforderten. Insbesondere an der Doppelwelle, dem Salto, der Brücke, den stumpfen Kegeln und dem Schrägkreis musste hinsichtlich Spieltempo, Spielrichtung und der Balltemperatur alles stimmen, wenn man assen wollte. Dazu kamen noch sehr flache und nicht immer mittig angebrachte Töpfe aus Metall in den Löchern, die dazu neigten die Bälle ganz gerne auch bei relativ langsamen Spieltempo wieder auszuwerfen. Insgesamt also eine Anlage, die es in sich hat, die man sehr gut kennen und die sehr genau gespielt werden muss, um auf ihr bestehen zu können. Für unsere Mannschaft war die Anlage jedoch völliges Neuland und das zeigte sich dann im Turnierverlauf. Von Beginn an hatten wir nicht den Hauch einer Chance gegenüber den Mannschaften aus Bayern, die den Platz schon kannten und schon vor dem Turnierwochenende mindesten zwei Mal zum Training angereist waren. Auf das Siegerteam aus Murnau verloren wir nach vier Runden 56 Schläge – eine Lehrstunde. Selbst die Heimmannschaft aus Bad Füssing, die an den ersten beiden Spieltagen insgesamt 110 Schläge mehr benötigte als wir, nahm uns 25 Schläge ab und nutze ihren Heimvorteil gegenüber uns perfekt aus. Im Nachhinein kann man nur feststellen, dass uns die zwei Trainingstage am Turnierwochenende nicht ausgereicht haben, um auf dem Platz ein gutes Mannschaftsergebnis zu erzielen. So wurden viele Erkenntnisse leider erst im Verlauf des Wettkampfs gewonnen und bei der Ballwahl würden wir sicherlich beim nächsten Mal einige Änderungen vornehmen. Aber selbst mit mehr Aufwand hätten wir die Erfahrung der anderen Teams mit dem Platz wohl nicht ausgleichen können. Der einzige kleine Lichtblick aus unserer Sicht war Gerd Fischer, der als einziger von uns sehr gut mit dem Platz zu recht kam und mit 92 Schlägen das zweitbeste Einzelergebnis des Tages erzielte.

Nach dem 3. Spieltag liegt unsere Mannschaft weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz hinter dem MGC Murnau und der TG Höchberg. Der Vorsprung auf den 1. BGC Bad Füssing beträgt jetzt allerdings nur noch 2 Punkte. Die aktuelle Tabelle, die Einzelergebnisse und die Bahnenauswertungen aller Spieltage finden Sie hier.