Erfolgreicher Start der süßener Minigolfer beim 1. Spieltag der 3. Bundesliga Süd

Am 14. April trafen sich die Mannschaften des BGC Heilbronn II, der TG Höchberg, des ASV Pegnitz und des 1. MGC Süßen bei noch sehr winterlichen Temperaturen auf der Miniaturgolfanlage in Höchberg zum 1. Spieltag der 3. Bundesliga Süd der Staffel 3. Die Mannschaft der TG Höchberg war auf Ihrer Heimanlage klarer Favorit, denn neben dem Heimvorteil konnte Höchberg, wie schon letzte Saison einen Jugendspieler einsetzen und dadurch mit sieben Spielern starten, von denen aber immer nur die fünf besten Ergebnisse pro Runde gewertet wurden. Diesen Vorteil eines zweiten Streichergebnisses pro Runde hatte auch der ASV Pegnitz. Der BGC Heilbronn und unsere Mannschaft, die keinen Jugendspieler einsetzen konnten, hatten nur die Möglichkeit mit sechs Spielern anzutreten und nur ein Ergebnis je Runde zu streichen. Trotz dieses Nachteils gelang es unserem Team der TG Höchberg in den ersten beiden Runden Paroli zu bieten. Nach Runde eins teilte man sich den ersten Platz mit der TG Höchberg und auch in Runde zwei benötigte man nur einen Schlag mehr. Die Mannschaften des BGC Heilbronn II und des ASV Pegnitz verloren in den ersten beiden Runden bereits mehr als 20 Schläge und spielten dadurch nur noch um den dritten Platz in der Tageswertung. Erst in Runde 3 gelang es der TG Höchberg sich einen Vorsprung von 8 Schlägen gegenüber unserem Team zu erspielen. Der BGC Heilbronn konnte sich mit fünf Schlägen etwas vom ASV Pegnitz absetzen, lag aber weiterhin mit über 20 Schlägen hinter unserem Team zurück. In der letzten Runde wurde es dann wider Erwarten nochmals sehr spannend, denn die ersten drei Spieler der TG Höchberg benötigten zusammen 78 Schläge und unsere Spieler dagegen nur deren 70. Damit lag unsere Mannschaft ohne Berücksichtigung der Streichergebnisse plötzlich wieder gleich auf mit der TG Höchberg. Am Ende konnte man dann aber doch nur noch 2 Schläge aufholen, da sich die übrigen 4 Spieler von Höchberg keinen weiteren Ausrutscher mehr leisteten und somit zwei von den drei schlechten ersten Ergebnissen gestrichen werden konnten. Der BGC Heilbronn verlor in der letzten Runde den Vorsprung von fünf Schlägen und teilte sich mit dem ASV Pegnitz den dritten Platz.

Das beste Einzelergebnis des Tages erzielte wieder einmal unser Gerd Fischer mit herausragenden 83 Schlägen. Glückwunsch an Gerd und an die Mannschaft, die stark aufspielte, sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen nie gefährdeten zweiten Platz erspielte und der es beinahe gelungen wäre, die TG Höchberg auf deren Heimplatz zu schlagen – weiter so.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Team_in_Hoechberg-1-1024x809.jpg
Unser Team in Höchberg.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen